"Sponsored by....
Wiesenhof sponsored den Bundesligaclub Werder Bremen. (Bild: dpa)
Gestern war Bülent Ceylan bei Stefan Raab zu Gast und freute sich, und nach seine Aussage viele Frankfurter mit ihm, dass Raab das Frankfurter Waldstadion beim Namen nannte und nicht Commerzbank-Arena.
 
Ich kann das nachvollziehen. Noch heute fremdel ich bei der Bezeichnung Rheinenergie-Stadion. Es war schon immer das Müngersdorfer Stadion und wird es auch immer bleiben, jedenfalls für mich. Und Zeltinger hats auch so besungen, der wird auch nie Rheinenergie Stadion singen, passt auch gar nicht.
 
Tue Gutes (?), rede darüber und gib dem Ganzen noch einen Namen. Die Lanxess-Arena hieß früher Kölnarena, und Henkelmännchen bleibt doch auch irgendwie Henkelmännchen. Soviel ich weiß, soll der Sponsor ja bald wechseln, mal sehen, wie es dann demnächst heisst, der KVB-Haltestellenname muss ja gleich mit geändert werden.
 
Da ja die Stadt die Bürger dazu verdonnert hat, beim nächsten Schnee an den Bushaltestellen Winterdienst zu tun, ist das doch auch eine Art Sponsoring. Dann wäre es doch nur gerecht, wenn die Haltestelle nach dem jeweiligen Schneeschipper benannt würden? Warum geht man nicht direkt hin und bietet Haltestellen-Patenschaften an? Nach bestimmten Vorgaben bewirtschaftet ein Bürger eine Haltestelle und darf diese dafür nach eigenem Gusto umbenennen. DAS wäre doch mal eine Idee und praktisch gleich noch dazu.
 
Was passiert eigentlich, wenn der Colonius wieder bewirtschaftet würde, was bei den Investitionen durch Brandschutzauflagen und Sanierungen sowas von unwahrscheinlich ist, aber: was wäre wenn?
 
Wer hätte denn die Asche? Michael Schumacher macht ein Museum darin auf: Michael-Schumacher-Tower. Oder: McDonalds sucht einen besonderen Platz für ein Restaurant: Mäcces-Stäbchen? Also, bei mir bleibt der Colonius. Da machste nix....
 
Dieser Beitrach wurde freundlichst präsentiert von: DATDING
Beitrag ändern
Beitrag bewerten
Erst einloggen, dann bewerten
Note
Stimmen
Aufrufe
weiterempfehlen
Kommentare | 1 bis 12 von 12 Kommentieren
12.01.2013 | 15.41 Uhr | Gianna Der Aachener Weiher (also die zugehörige Grünfläche) heißt seit Jahren schon "Hiroshima-Nagasaki-Park".
 
Wenn die Leute dort gegrillt haben und man morgens mit dem Hund geht, weiß man auch, warum.
Kommentar löschen
Kommentar melden
30.09.2012 | 11.53 Uhr | Taxania Heinz K.
 
Zu Deiner Frage die Antwort: Gewohnheit! Junge Menschen, die überall nur RheinEnergie Stadion sehen sehen und hören, könnenmit Müngersdorfer Stadion nichts mehr anfangen!
 
Wenn ich im Auto rede von "Wenden" (Fahrtrichtungswechsel ist gemeint) bekomme ich zur Antwort, bitte einen return und mir dreht sich der Magen um. Nur das interessiert niemanden.
 
In Frankfurt nannte man einen allseits bekannten Innenstadtplatz zu allen Zeiten Theaterplatz, weil nun mal die Theater diesen Platz bestimmten. Plötzlich war das der Willi-Brandt-Platz! Vielleicht wird es bals der Alice Schwarzer Platz, weil man doch Zeichen setzen muß! usw. Was bestimmt das Recht, einer Sache einen Namengeben zu dürfen?
Kommentar löschen
Kommentar melden
14.09.2012 | 14.39 Uhr | Heinz K escape:
"Soweit ich weiß, sind die Moderatoren nicht verpflichtet, das Westphalenstadion Signal-Iduna-Park -neudeutsch Signal Iduna Park- zu nennen. Es gab nämlich zunächst eine Iniitiative, die alten Namen beizubehalten ... aber zuletzt gewöhnt sich wohl jeder an die Sponsoren."
 
Eigentlich nicht. Also ich hab noch nie jemanden privat vom Signal Iduna Park reden hören. Jeder nennt es immer noch Westfalenstadion. Teilweise kenn ich die Sponsorennamen auch garnicht. Wie heisst zB das Stadion von Schalke oder Frankfurt? Ich sag immer "auf Schalke" und "Waldstadion".
 
Und wenn die Medien nicht verpflichtet sind diese Namen zu verwenden, warum tuen sie es dann trotzdem?
Kommentar löschen
Kommentar melden
14.09.2012 | 12.44 Uhr | checkmate Müngersdorf
Kommentar löschen
Kommentar melden
14.09.2012 | 12.38 Uhr | checkmate Sporthalle
 
checkmate, sponsored by nobody ( myself)
Kommentar löschen
Kommentar melden
14.09.2012 | 11.32 Uhr | paperback writer @ Heinz K.
 
Zitat: "Der Volksmund sagt immer noch Kölnarena. Nur die Presse sieht das anders, verwendet grundsätzlich immer die erkauften Namen..."
 
Nicht ganz: Im WDR beispielsweise wird die Lanxess-Arena üblicherweise mit "Kölner Arena" bezeichnet. Eine schöne kölsche Lösung.
Kommentar löschen
Kommentar melden
14.09.2012 | 06.40 Uhr | DatDing Hähä, isch hap sogar Kollegen, die sagen:
 
Rhineenergystadion, also: Reeeinänärtschistädion...
 
huuaahhh....*schüttel*
Kommentar löschen
Kommentar melden
14.09.2012 | 00.41 Uhr | escape Mit dem Sponsoring werden wir wohl leben müssen. Es entsteht grundsätzlich eine win/win Situation, die allerdings auch ihre Tücken haben kann.
 
Ich vermute, dass es demnächst auch Staedtler- oder Faber- Schulen geben wird. Hoffentllich keine Nutella-Kitas ...
 
Heute war ich in der Mitsubishi Eletric Halle ... und dann schreibt sie sich auch noch so "falsch" :-(
 
Im Deutschen gibt es nur zusammengesetzte Substantive.
 
P. S. Soweit ich weiß, sind die Moderatoren nicht verpflichtet, das Westphalenstadion Signal-Iduna-Park -neudeutsch Signal Iduna Park- zu nennen. Es gab nämlich zunächst eine Iniitiative, die alten Namen beizubehalten ... aber zuletzt gewöhnt sich wohl jeder an die Sponsoren.
 
Mönchengladbach hat keinen Sponsor gefunden: Das neue Stadion heißt Borrussia-Park, allerdings ohne Bindestrich;-)
Kommentar löschen
Kommentar melden
13.09.2012 | 23.26 Uhr | compikoch Meines Wissens nach bekommt dat Henkelmännchen keinen neuen Sponsor, sondern einen neuen internen Betreiber.
 
Lanxess zieht doch in Kürze ins ehemalige Lufthansa-Gebäude in die direkte Nachbarschaft der Arena. Da werden sie wohl als Sponsor und Namensgeber erhalten bleiben.
Kommentar löschen
Kommentar melden
13.09.2012 | 23.18 Uhr | Zabaione da sagst du was!!
Kommentar löschen
Kommentar melden
13.09.2012 | 18.33 Uhr | ing.lambertz Hallo DatDing,
 
ich habe da eigentlich keine Probleme mit. Wahrscheinlich, weil ich doch nur ein BeuteKoelner bin.
 
Nur den Aachener Weiher, den Namen sollen sie bitte schoen belassen.
 
Gruss Lemm(y)i
Kommentar löschen
Kommentar melden
13.09.2012 | 15.13 Uhr | Heinz K Rheinenergiestadion finde ich garnicht so dramatisch. Der Rhein gehört zu Köln, also steckt dort immer noch etwas kölsches drin. Bei Lanxess-Arena sieht das aber anders aus. Der Volksmund sagt immer noch Kölnarena. Nur die Presse sieht das anders, verwendet grundsätzlich immer die erkauften Namen, nicht nur in Köln.
Westfalenstadion zB heisst in den Medien immer Signal-Iduna-Park. Ein schrecklicher Name. Ich frag mich, ob die Medien dazu verpflichtet sind, oder ob sie dafür tatsächlich bezahlt werden.
Kommentar löschen
Kommentar melden
Kommentar schreiben
1000/1000
Zeichen übrig
Beitrag suchen
Neu hier? Fragen? Anregungen?
Der direkte Draht zum Stadtrat ist hier. Einfach auf das Icon klicken.